Waldschlößchenbrücke – Erörterungstermine

Informationen der BI Waldschlößchenbrücke.

Ergebnisse der Anhörung aller Einwender

Vom 1. bis 8. September 2003 fanden im Planfeststellungsverfahren die Erörterungstermine statt. Im Ergebnis dieser Anhörungen hat nun das Regierungspräsidium Dresden von der Stadt weit reichende Nachbesserungen gefordert. Die 42 Punkte umfassende Liste folgt dabei im Wesentlichen den von den Einwendern – speziell der BI Waldschlößchenbrücke und der Grünen Liga – vorgebrachten Bedenken gegen dieses Bauwerk. Im Einzelnen werden z.B. folgende Punkte durch das RP nachgefragt:

  • "Welches sind die planerischen Ziele der Waldschlößchenbrücke, insbesonders solche, die sich mit Brücken an anderen Standorten (Alexander-Puschkin-Platz, 3. Marienbrücke) nicht erreichen lassen?"
  • "Es muss dargelegt werden, dass die Tunnelvariante gegenüber der Brückenvariante nicht vorzugswürdig ist. Wesentlicher Vorteil des Tunnels ist die Schonung der Elbauen. Welche Nachteile würde ein Tunnel mit sich bringen?"
  • "Nach wie vor streitig erscheint die Hochwassertauglichkeit der V-Stützen. Das in den Unterlagen enthaltene Gutachten der TU Dresden spricht sich für Ringpfeiler aus. Gleichermaßen positioniert sich auch das Staatliche Umwelt-Fachamt (StUFA) Radebeul im Erörterungstermin. Die Kritik muss aufgegriffen und fachlich fundiert entkräftet werden."
  • Müssen auf Grund steigender Dieselanteile im Verkehr die Ergebnisse der lufthygienischen Untersuchung korrigiert werden?
  • Berücksichtigung der Brücke Erfurter Straße in den Verkehrsprognosen
  • Beeinflussung der Siedlungsgebiete und Lebensräume einer geschützen Vogelart (Wachtelkönig) sowie einer geschützten Fledermausart (Kleine Hufeisennase)
  • Nachforderung zusätzlicher Lärmuntersuchungen für Fetscher- und Charlottenstraße

Weitere Details können den Artikeln in DNN und SZ entnommen werden. Alle durch das RP bemängelten Punkte müssen vor einem Planfeststellungsbeschluss von der Stadt widerlegt und durch Gutachten zugunsten des Bauwerks entkräftet werden. Damit scheint der Baubeginn für die Waldschlößchenbrücke in weite Ferne gerückt und das gesamte Projekt grundsätzlich in Frage gestellt.

Wie können Sie die BI Waldschlößchenbrücke unterstützen

Unter dem Kennwort "Waldschlößchenbrücke" können Sie für die Finanzierung des Büros und die Öffentlichkeitsarbeit spenden auf das Konto der

IG Äußere Neustadt
Konto-Nr. 357 881 691
BLZ 850 551 42
Stadtsparkasse Dresden

(Die Spenden werden lediglich für Sachkosten verwendet, die Bürgerinitiative arbeitet ausschließlich ehrenamtlich.)

Zur Startseite Waldschlößchenbrücke.
Weiter zu den anderen Themen geht's über Leben-in-Dresden.de.