Waldschlößchenbrücke – Stoffsammlung für Einwendungen

Information der BI Waldschlößchenbrücke (Download dieser Daten).

Zu Fuß und mit dem Fahrrad

Die Auflistung erfolgt immer in der Reihenfolge Belang (als Überschrift), Einwendung (E), Fundstelle/ Bezug (F) und Begründung (B).

Übersicht und Download

Auf Grund der Fülle von Kritikpunkten haben wir diese hier zu verschiedenen Gruppen zusammengefasst. Sie können nun die Auflistungen der einzelnen Gruppen betrachten oder die komplette Liste als pdf-Dokument (68 kB) für Adobe® Acrobat® Reader herunterladen. Die Unterseiten sind nach folgenden Gruppen gegliedert:

Übersicht | Gestaltung der Brücke und Auswirkungen auf das Wohnumfeld | zu Fuß und mit dem Fahrrad | öffentlicher Verkehr | allgemein zum Verkehr | Elbe und Elbwiesen | Lärm und Luftverschmutzung | Stadt- und Landschaftsbild | Sonstige Punkte.

Elbradweg von Brücke schwer erreichbar

E: Während bisherige Dresdner Brücken auf relativ kurzem Wege vom Elbradweg aus erreichbar sind, bietet der Verkehrszug hier kein vernünftiges Angebot, da die Elbaue hier zu breit ist

F: „im Bereich des Bogens erreichen Fußgänger über Treppen und Schieberampen die Brücke“; Erläuterungsbericht, S. 12

B: Brücke stellt ausschließlich für den Individualverkehr ein Angebot dar, andere Verkehrsarten werden benachteiligt

Zugänglichkeit der Elbwiesen

E: ungehinderter Zugang zu den Elbwiesen ist zu erhalten, wie bisher, auch für Kinder, Hundehalter, Schlittenpartien

F: (Neustädter Elbseite)„Zugänglichkeit der Elbaue ist an dieser Stelle insbesondere für Rad- und Rollstuhlfahrer durch die unzureichend ausgebaute Anbindung an die Bautzner Straße stark eingeschränkt“; Erläuterungsbericht, S.18

B: Hohn, dass ausgerechnet der Bau des Verkehrszuges einen verbesserten Elbwiesenzugang bringen soll: Abschneiden von Jägerstrasse, Louis-Braille-Straße, Erschwerung des Zugangs von der Bautzner und Waldschlösschenstraße, allenthalben Abbiegespuren, Lichtzeichenanlagen, Sperranlagen, Hang durch Wege unterbrochen, Treppen, Schieberampen usw. Wintersport unmöglich durch ständige Unterbrechung durch kreuzende Wege (vgl. als Vorgeschmack in viel bescheidenerem Umfang Wegführungen unter der Carolabrücke)

Körnerweg

E: Verdrängung der uralten Verbindung von Loschwitz zur Innenstadt, im Plangebiet in sanftem Schwung geführt, starke Ausbeulung (Neutrassierung) in hangwärtiger Richtung wegen einer mitten auf dem Weg geplanten V-Stütze ist nicht hinnehmbar; bereits jetzt ist Weg in schlechtem Zustand, sollte schnellstmöglichst wiederhergestellt werden, auch ohne Brückenbau

F: Erläuterungsbericht, S. 5 ff

B: ohne Hochwassermittel wäre offenbar bis jetzt kein Geld zur Instandsetzung des zerfahrenen Weges vorhanden gewesen, aber für den gigantischen neuen Verkehrszug… Vorhaben einer Verlegung des Körnerweges nur wegen einer Brückenstütze zeugt wie alles an diesem Vorhaben von unflexiblem Handeln, von Sturheit, Unvermögen und der Hybris, diesem „Bypass“ müsse sich fortan alles Andere unterordnen

Zur Startseite Waldschlößchenbrücke.
Weiter zu den anderen Themen geht's über Leben-in-Dresden.de.